„Alle Elemente der Welt befinden sich auch im Menschen und mit ihnen wirkt der Mensch."

Hildegard von Bingen

DER eNERGETISCHE, feinstoffliche oder Mikrobiologische WEG



Fühlen Sie sich schlapp, müde, irgendwie ausgelaugt? Sind sie schnell gestresst und auf 180? Haben Sie oft das Gefühl, den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen zu sein? Fühlen Sie sich körperlich und seelisch unwohl, haben unbestimmte Schmerzen? Alles ist irgendwie zäh und anstrengend, Ihre Stimmung im Keller, Sie fühlen sich mutlos?

 

Oder wollen Sie mehr Wohlbefinden? In Ihre Mitte kommen, sich ausbalancieren, endlich ausgeglichen sein? Wie wäre es, einfach seine Lebenskraft zu stärken, eine tiefe Entspannung zu erfahren und so Stress abzubauen

 

Vielleicht wollen Sie auch ihre energetischen Blockaden lösen, Ihr Bewusstsein erweitern, sich neu ausrichten, sich weiterentwickeln und ihr Leben in allen Facetten genießen? Oder einfach  Ihre positiven Energien stärken und endlich Ihr volles Potential entfalten?

 

Unser Körper besteht nicht nur aus der grobstofflichen Materie, die wir alle wahrnehmen. In der Naturheilkunde geht man vielmehr von feinstofflichen Körpern, Energiezentren und -kanälen aus. Täglich sind wir nicht nur materiellen, sondern auch energetischen Einflüssen ausgesetzt. Man denke z.B. nur an Elektrosmog, den wir ja auch weder sehen, riechen noch schmecken können, der dennoch da ist und unser Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen kann. 

 

So können unsere Energiekörper, -zentren und bahnen (Aura, Chakren, Meridiane) ebenso wie unser physischer Körper verschmutzt oder verstopft werden. Zum Einen durch energetische Einflüsse, aber auch durch körperliche oder seelische. Kummer, Wut, Angst, sowie körperliche oder seelische Traumata können Energieblockaden auslösen. Oder umgekehrt. Alles beeinflusst sich wechselseitig. 

 

Demzufolge kann man auch manches körperliche Geschehen auf energetischer Ebene behandeln. Manchmal kann es sogar sein, dass auf mehreren Ebenen behandelt werden muss, damit ein Symptom sich gänzlich auflösen kann. Wenn Sie z.B. immer wiederkehrende Blockaden im LWS-Bereich und ISG-Blockaden haben, die mit körperlichen Behandlungen nicht in den Griff zu bekommen sind, würde ich zunächst eine energetische Behandlung vorschlagen. Um bei diesem Beispiel zu bleiben, vermutlich zunächst Reiki und Begradigungsenergie. Sollte auch dies nur kurzzeitige Lösung und Linderung bringen, wäre mein Ansatz, sich vom energetischen dem mikrobiologischen  Bereich, nämlich der Diagnostik der Darmflora zuzuwenden. 

 

Die Darmflora nimmt nicht nur, wie inzwischen hinlänglich bekannt, enormen Einfluss auf unser Immunsystem, damit auf Infekte und Allergien, sondern auch auf Beschwerden des unteren Rückens. Hier empfehle ich eine gründliche Diagnostik in Zusammenarbeit mit einem Biolabor, welches eine Darmdysbiose nicht nur feststellt, sondern auch die zugrunde liegende Ursache der Störung des Gleichgewichts aufspürt. Denn eine Fehlbesiedelung des Darms  führt oft auch wieder nur zu einem Symptom, dem Reizdarmsyndrom. Welches zu genannten anderen Symptomen führen kann. Die Ursache hierfür können sowohl in der Ernährung, in Medikamenteneinnahme oder auch in einer Pilzinfektion liegen. Erst wenn man die Ursache gefunden hat, macht es in solch hartnäckigen Fällen Sinn, den Darm und den Rücken weiter zu behandeln. Sowohl energetisch, als auch körperlich und mikrobiotisch. Denn selbst wenn die Ursache ausgeschaltet (z.B. Ernährung), das Gleichgewicht (Darmsanierung) und die körperliche Beweglichkeit wieder hergestellt wurde, kann energetisch noch eine Blockade zurückbleiben, die es aufzulösen gilt, damit Ihre Lebensenergie wieder frei fliessen kann und der Körper vollständig gesundet.

 

Darmdiagnostik


Sie möchten ganzheitlich und naturheilkundlich behandelt werden?

Die Naturheilkunde berücksichtigt viele Faktoren des menschlichen Lebens. Jeder Mensch hat individuelle Schwachstellen und belastende Faktoren, die körperlicher und seelischer Art sein können. Ursachen von Erkrankungen liegen oft an ganz anderer Stelle, als es die Symptome vermuten lassen. Will man ganzheitlich und ursächlich behandeln, sind eine ausführliche Anamnese und verlässliche Diagnoseverfahren unumgänglich. Darum gilt in der Naturheilpraxis:

 

Zuhören

Nur mit den richtigen Fragen und aufmerksamem Zuhören kann man viele Beschwerden ergründen und die richtigen Diagnose- und Therapieverfahren auswählen.

 

Untersuchen 

Eine sichere Diagnostik ist die notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie und sichere Behandlung!

 

Erklären

Untersuchungsergebnisse, wie z.B. Laborbefunde müssen verständlich sein. Nur wenn man verstanden und akzeptiert hat, was die Ursachen der Beschwerden sind, und welchen Sinn die Therapie ergibt, ist Heilung möglich.

 

Behandeln

In der Naturheilkunde angewandte Mittel sollen Hilfe zur Selbsthilfe leisten und nicht nur Symptome unterdrücken. Oft sind für den langfristigen Behandlungserfolg aber auch Veränderungen des eigenen Verhaltens nötig, zum Beispiel in der Ernährung oder im Umgang mit Stress.

 

Der Darm ist nicht nur Verdauungsorgan - er ist Teil ihrer Verdauung insgesamt!

Unverträglichkeiten, meist einfach nur als Reizdarm bezeichnet, haben sich gehäuft. Die Beschwerden sind sehr unterschiedlich und scheinen oft gar nicht mit dem Darm in Verbindung zu stehen. Hautprobleme, allgemeine Mattigkeit, grippeähnliche Symptome oder sogar Beschwerden in den Gelenken oder des Rückens können mit dem Darm in Verbindung stehen. Lebens- und Ernährungsgewohnheiten spielen eine große Rolle. Diese können sich bei entsprechend vorbelasteten Patienten (familiär gehäuftes Auftreten von Problemen des Magen-Darm-Traktes) auf die Funktionalität und den Zustand der Darmschleimhaut auswirken, und somit auf ihr Befinden.

 

Stuhluntersuchungen

Man weiß heute, dass die körpereigene Darmflora einen wichtigen Einfluss auf sehr viele Körperfunktionen hat. Deshalb ist es sinnvoll, den Zustand der Darmflora zu überprüfen, um eventuelle Missverhältnisse korrigieren zu können. Will man die Funktionalität und den aktuellen Zustand der Darmschleimhaut überprüfen, müssen zusätzlich auch Schleimhautmarker im Stuhl untersucht werden, wie z.B. Alpha-1-Antitrypsin, Sekretorisches IgA und Beta-Defensin. Diese geben Aufschluss über Entzündungen oder Schwächen der Darmschleimhaut bei der Verwertung der Nahrung. Anhand der Ergebnisse der Stuhluntersuchung und mit dem Wissen über Ihre Lebensgewohnheiten lassen sich Therapiekonzepte entwickeln, welche die Funktionalität und den Zustand der Darmschleimhaut verbessern und somit Ihre Beschwerden beheben können.

 

Überblick Stuhluntersuchungen

In Abhängigkeit von Ihrem Beschwerdebild, individuellen Risikofaktoren, körperlichen Belastungen und auch Vorbefunden werden entsprechende Untersuchungen veranlasst. Nachfolgend ein Auszug aus dem Untersuchungsprogramm des BIO-LABORS.

 

BIO-LABOR Stuhluntersuchungen

Darmflora: Pilzdiagnostik und Dysbiose

Schleimhautdiagnostik: Alpha-1-Antitrypsin, Anti-Gliadin-AK, Beta-Defensin, Calprotein

Helicobacter Pylori Diagnostik

Darmkrebsvorsorge: Tumor M2-PK, Hb/Hp-Komplex

Stuhluntersuchungsprofile: Zusammenstellung der wichtigsten Stuhlparameter für bestimmte Symptome bzw. Beschwerdebilder

 

Über die Kosten Ihrer Untersuchung werden Sie im Vorfeld informiert!

Eine gute Labordiagnostik hilft nicht nur, eine Krankheitsursache zu finden, sondern auch, bestimmte Krankheitsprozesse auszuschließen, die im akuten Fall einer besonderen - möglicherweise schulmedizinischen - Behandlung bedürfen.

Wenn es um die Gesundheit des Menschen geht, sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Aus diesem Grund arbeitet meine Praxis mit dem BIO-LABOR. Im Bio-Labor kommen ausschließlich standardisierte und wissenschaftlich anerkannte Verfahren zur Anwendung.

 

Was können Sie erwarten?

  • einen umfangreichen, der ganzheitlichen Medizin entsprechenden Laborbefund
  • eine intensive Besprechung des Befundes mit mir
  • einen Laborbefund für Ihre Unterlagen
  • eine ganzheitliche und kostenoptimale biologische Therapie

 

Hinweis: Inhalt übernommen aus Broschüre zu Stuhluntersuchungen, BIO-LABOR

DIE ENERGETISCHE BEHANDLUNG


KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

 

“Similia similibus currentur - Ähnliches wird durch ähnliches geheilt.” 

                                    Samuel Hahnemann

 

Entstehung der Homöopathie

Obwohl die ersten Ansätze der homöo-pathischen Lehre schon in der Antike geäußert wurden, entstand die Homöopathie erst im 18.Jahrhundert. Ihr Vater ist der deutsche Arzt Samuel Hahnemann. Er prägte u.a. den ersten berühmten Grundsatz der klassischen Homöopathie, der bedeutet, dass ge-ringe Mengen einer Substanz genau die Beschwerden heilen, die große Mengen davon verursachen.

 

Selbstverständnis der Homöopathie

Hahnemann machte sich stark für einen Krankheitsbegriff, der den ganzen Menschen als Einheit von Kör-per, Geist und Seele sieht. Gesund-heitsstörungen treten auf, weil das Gleichgewicht der Lebensenergien gestört ist. Die Beschwerden unter denen der Patient leidet, sind Signale seines Körpers und seiner Psyche. Die gilt es, richtig zu lesen und zu ver-stehen. Um so sicherer kann das passende Medikament gefunden werden. Das Medikament, welches zu dem Menschen in seiner Gesamt-situation passt, und seine gestörte Lebensenergie durch Impulse, ähnlich seiner Symptome, wieder in die richtige Bahn lenkt. 

 

Das homöopathische Erstgespräch

Daher läuft die homöopathische Anamnese und Mittelfindung auch etwas ungewöhnlicher ab. Sie als Patient erzählen nicht nur von ihren aktuellen Beschwerden, sondern auch von ihren Lebensgewohnheiten wie Ess-, Trink- und Schlafverhalten, ihren Vorlieben und Abneigungen, Träumen, ihren allgemeinen Besonderheiten und ihrer kompletten Krankengeschichte. Ein Erstgespräch kann 1-2 Stunden dauern.

 

Die hoömopatische Mittelfindung

Der Homöopath begibt sich mit Hilfe eines Repertoriums (Nachschlagewerk) auf die Spurensuche. Unter ca. 2000 Mitteln gilt es, das Passende für die Gesamtsituation des Menschen herauszufinden. Weiterhin spielen auch die passende Potenz, Art und Häufigkeit der Mittelgabe eine Rolle. Das erklärt leicht die zunächst hoch erscheinenden Kosten der Erstbe-handlung.

 

Verlauf und Kostenerstattung

Es wird nach einigen Wochen neu geprüft, welches Mittel jetzt passt. Meist werden die Folgesitzungen aber deutlich kürzer ausfallen und die Ab-stände werden größer, so dass die Kosten sich relativieren. Homöopathie ist inzwischen von vielen Kranken-kassen und Privatversicherungen in Deutschland anerkannt, d.h. es kann ein Großteil der Behandlungskosten übernommen werden.

 

Wirksamkeit der Homöopathie

Weiterhin muss allgemein der Placebo-Effekt für die Anerkennung der Wirk-samkeit herhalten. Dieser erklärt mir jedoch nicht die meiner persönlichen Erfahrung nach paradoxerweise noch effizientere Wirksamkeit bei Säug-lingen, Kleinkindern und Tieren, die von der Mittelgabe meist gar nichts bemerken.

 

BACH-BLÜTEN

 

“Es gibt keine echte Heilung ohne die Veränderung in der Lebenseinstellung, des Seelenfriedens und des inneren Glücksgefühls.”                      Edward Bach

 

Was sind Bachblüten?

Die von dem englischen Arzt Edward Bach in den dreissiger Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckten Bach-Blüten-Tropfen enthalten die reine Essenz der Pflanze, keine materiellen Anteile. Ähnlich wie in der Homöo-pathie handelt es sich also um einen stark verdünnten Auszug der Pflanze, meist durch Einwirken des Sonnen-lichtes extrahiert. 

 

Bachblüten - keine Nebenwirkungen

Sie produzieren keine Neben-wirkungen oder Unverträglichkeiten mit anderen Therapieformen und eignen sich deshalb gut zur Begleitung anderer Therapien. In meiner Praxis setze ich deshalb die Bachblüten bei Bedarf,  vor allem bei seelischen Verstimmungen, der durch ein einfühlsames Anamnesegespräch und intuitiv über die Bilder der Blüten ermittelt wird, gerne ein. 

REIKI

 

“Universelle Energie kanalisieren und frei fliessen lassen.”

                                             Dr. Mikao Usui

 

Entstehung und Herkunft von Reiki

Reiki ist eine aus Japan stammende Energietherapie. Der Buddhist Mikao Usui erkannte, daß er die Kraft der universellen, allgegenwärtigen Energie mit Hilfe seiner Hände als Heilmittel weiterleiten konnte. Das allgegen-wärtige, universelle nannte er REI, die Lebensenergie KI. Er gilt als der Be-gründer des Usui-Reiki, der gebräuch-lichsten Form des Reiki. Mittlerweile gibt es unzählige Unterformen des Reiki.

 

Wie funktioniert Reiki?

Mikao Usui ging davon aus, dass “Lebensenergie” ständig um uns und in uns strömt und überall zur Verfügung steht. Demgemäß stellt sich der Reiki-Therapeut als Empfänger und Kanal zur Verfügung. Im Reiki wird davon ausgegangen, dass die empfangene Energie durch die Hände des Thera-peuten weiter in die Aura oder direkt in den Körper des Patienten geleitet werden kann. 

 

Die Reiki-Behandlung

Reiki findet in der Regel voll bekleidet, in Bauch- und Rückenlage auf der Liege, statt. Ich kombiniere es gerne mit Massagen, dann auch direkt auf der Haut.

 

Begradigungsenergie

Auch in unserer christlichen Tradition ist das Handauflegen schon lange durch zahlreiche Heilige und nicht zuletzt durch Jesus Christus selbst in der Bibel mehr als einmal wieder-gegeben. Es wird angenommen, dass die Heiligen aller Kulturen durch bewusstes Handauflegen Schmerzen lindern und Heilung bewirken konnten. Sie waren tief verankert in ihrem Glauben und erkannten darin die göttlichen Kräfte. Der Heiligenschein ist ein Symbol für das Leuchten ihres Geistes, ihr hohes, mit dem Licht verbundenes Bewusstsein. Durch sie fließen die kosmischen Kräfte, sie sind Kanal für die göttliche Liebe, das Licht, die Lebensenergie. 

 

 

MAGNETFELDTHERAPIE

 

“Der Magnetismus ist eine allgemein wirkende Kraft, ein jeder besitzt sie, nur

in seiner Individualität verschieden.”                               Johann Wolfgang von Goethe

 

Herkunft der Magnetfeldtherapie

Die Therapie verschiedener Krank-heiten mit elektromagnetischen Geräten ist seit Ende des 19. Jahr-hunderts bekannt. In den neunziger Jahren wurde die Therapieform durch die technologische Weiterentwicklung der Geräte der breiteren Masse zugänglich. 

 

Warum Magnetfeld?

Magnetische Felder sind für unseren Körper wichtiger als wir glauben. Sie sind um uns. Überall. Ohne die natür-lichen geomagnetischen Felder könnten wir nicht leben.

 

Die Anwendung

Die Anwendung kann voll bekleidet stattfinden. Das Magnetfeld kann auch gut in Kombination mit einer Massage angewendet werden. Vor und nach der Behandlung ist es mir wichtig, dass sie ausreichend Wasser trinken. Die Geräte arbeiten mit elektrischen Impulsen, die im Applikator zu magne-tischen Impulsen umgewandelt wer-den. 

 

Kontraindikationen der MFT

Die Magnetfeldtherapie darf nicht angewendet werden bei Schwangeren, Epilepsie, Herzschrittmachern und anderen elektrischen Implantaten, schwerer Herzinsuffizienz und schweren Herzrhythmusstörungen, schwerem Bakterien- oder Pilzbefall eines Organs.

 

 

SCHAMANISCHE HEILWEISEN

 

"Der Schamane weiß, dass die Menschen mit allen Lebensformen verwandt sind."

                                            Michael Harner

 

Was ist Schamanismus?

Schamanismus ist keine Religion. Es ist einfach eine naturmagische, naturver-bundene Weltanschauung, die es in allen Naturvölkern der Erde gab und teilweise noch gibt. Das schamanische Weltbild geht von personifizierten Naturkräften au. Davon, dass alles beseelt ist. Menschen, Tiere, Pflanzen, sogar Steine.

 

Schamanische Heilweisen

Das Prinzip der schamanischen Heil-kunst beruht darauf, die verlorene seelische Kraft des Kranken aus der Geisterwelt zurückzuholen, sie wieder einzugliedern und damit den Gesun-dungsprozess in Gang zu setzen.

 

Energetische Reinigung - Räuchern

Zum Reinigen des Energiefeldes wird geräuchert, vorzugsweise mit Salbei. Es kann dabei auch mit Federn gearbeitet und gerasselt werden.

 

Die Schamanentrommel

Die Trommel setze ich ein, wenn ich das Gefühl habe, es bedarf erdender Energie. Die Trommel ist für den Schamanen ein Wegbegleiter, ein rituelles Werkzeug. Er ist der Hüter der Trommel, die Trommel spricht durch den Schamanen, nicht der Schamane trommelt die Trommel. 

 

Schamanisches Singen

Der schamanische Gesang ist ein Seelengesang. Hier spielt der Text eine untergeordente Rolle, es werden Silben oder einfach Töne aus der Seele für die Seele gesungen, begleitet von der Trommel und in Resonanz mit ihr. Jeder Seelengesang ist intuitiv und individuell und kann tiefe Ebenen jen-seits des Bewusstseins des Patienten erreichen. Durch Resonanz mit dem Körper oder der Seele des Patienten können Emotionen freigesetzt und Blockaden gelöst werden.

 

Seelenrückholung

Manchmal haben wir durch Schock oder Schmerz in unserem Leben Teile unserer Seele abgespalten und verloren. Der Schamane kann sich durch Trommeln in eine leichte Trance versetzen und so den Kontakt zu den Geistwesen des Patienten aufnehmen. Mit Ihrer Hilfe kann er sich auf eine Reise begeben, auf der er die verlorenen Seelenanteile trifft und wieder zurückbringt, um sie mit dem Patienten wieder zu Vereinen.

 

Kraftrückholung

Oft haben wir mit unseren Seelenan-teilen auch unsere Kraft verloren. Um die Seelenanteile integrieren zu können, müssen wir zuerst unsere Kräfte zurückholen. Das geschieht in einer schamanischen Form der Aufstellungsarbeit. Wir schaffen einen Raum, in dem zunächst durch Gespräch herausgefunden wird, wo unsere Kraft, unsere Energie hinfliesst. Danach spürt der Patient in seinem Feld seinen Körper, und wo sich dort der Kräfteverlust bemerkbar macht. Die Kraft kann mit Hilfe eines Rituals wieder zu Ihrem Ursprung und an ihren Platz zurückgeholt werden und so an ihrem angestammten Platz stärkend wirken. 


Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):

 

Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden.

 

 

Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.